Die eigene App: Die Planungsphase – Kosten und Bedarf

In dieser großen Serie beschäftigen uns mit der Entwicklung einer eigenen App. Mit der Planungsphase werden vor Entwicklungsbeginn  wichtige Rahmenbedingungen gesetzt, die über den Erfolg oder Misserfolg einer App entscheiden könne.

Ermittlung des Bedarfs – Benötige ich eine App?

Das erste iPhone aus dem Jahr 2007 legte den Grundstein für die Verbreitung von Apps, auf die mithilfe des Smartphones von überall zugegriffen werden kann. Unternehmen stehen heute vor der Entscheidung, neben der Webseite, eine eigene App zu entwickeln und damit einen weiteren Kanal für die Kunden bereitzustellen. Doch besteht dafür überhaupt ein Bedarf bzw. können die eigenen Services innerhalb einer App in akzeptabler Form abgebildet werden?

Die Ermittlung der Zielgruppe

Für welche Zielgruppe wollen Sie eine App entwickeln. Möchten Sie Ihren Kunden einen Service anbieten oder wollen Sie mithilfe einer App intern Prozesse optimieren? Verschiedene Zielgruppen wirken sich unterschiedlich auf die Planung der Inhalte, Design und Planung der App aus.

Die richtigen Fragen stellen

  • Warum wollen Sie ein App Projekt umsetzen? War es eine Top-Down-Entscheidung? Hat Ihr Konkurrent eine neue App auf den Markt gebracht?
  • Welches Ziel verfolgen Sie mit der App? Wie wollen Sie diese Ziele messen? Wollen Sie z.B. Ihre Marke stärken oder auch Umsätze über die App erzielen?

Für welches Betriebssystem soll ich entwickeln?

Die Smartphone Betriebssysteme die sich in den letzten Jahren durchgesetzt haben sind Android und iOS (Apple Smartphones & Tablets). Die Entwicklung für andere Betriebssysteme macht nur Sinn, wenn Sie eine Zielgruppe adressieren wollen. Wenn z.B. innerhalb eines Unternehmens Windows Smartphones eingesetzt werden, dann sollte eine interne App für dieses Betriebssystem entwickelt werden.

Bei der Entwicklung einer App für einen breiteren Markt, sind folgende unserer Erfahrungen zu bedenken:

  • Wenn Sie eine kostenlose App erstellen und über Werbung Einnahmen generieren wollen, kann Android die bessere Wahl für den Anfang sein.
  • Wenn Ihre App mehr Zugriff auf die Sensoren und Funktionen des Smartphones benötigt, kann  Android die bessere Wahl sein.
  • Das Testen der App kann viel Zeit in Anspruch nehmen und bei Android kann es sein, dass hier mehr Aufwand betrieben werden muss.
  • Apple Geräte liegen im höheren Preissegment. Diese Eigenschaft sollte mit der eigenen Zielgruppe abgeglichen werden.
  • Apple Nutzer geben im Durschnitt mehr Geld für Apps aus, als Android Nutzer.
  • In Ländern mit hohem Lebensstandard sind mehr Apple Nutzer vorhanden, als in Niedriglohn Ländern.

Wie teuer ist die Entwicklung einer App?

 

 

Bildquellen: https://www.stockio.com/free-vector/logging-user-interface-on-a-smartphone

2018-11-01T11:50:53+00:00Dezember 28th, 2017|Categories: Anleitungen|Tags: , |